Total kauft Direct Energie um regenerative Energien zu stärken

Der französische Energiekonzern Total kauft sich den drittgrößten Anbieter alternativer Energien in Frankreich und zwar Direct Energie. Direct Energie schaffte es in nur wenigen Jahren mit dem Verkauf alternativer Energien ganz nach vorne im Energiemarkt, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien.

Total erhofft sich durch den Zukauf eine Stärkung im regenerativen Energiesektor.

Patrick Pouyanné der Chef von Total erklärte, man wolle zwar im Ölgeschäft bleiben, aber tendenziell weg vom Öl und hin zur Strom-Steckdose ohne Öl als Energieträger.

Neben dem alternativen Energiebereich möchte Total auch den Gasverkauf voranbringen. Grund: Für den Endverbraucher ist Gas gut zwei Drittel günstiger als Öl.

Pouyanné erklärte, man sei überzeugt, dass die Welt von morgen zunehmend elektrisch werde. Daher entspreche der Erwerb von Direct Energie für Total voll und ganz dem Wunsch nach Diversifizierung.

Direct Energie erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 1,692 Milliarden Euro (Quelle).

Hintergrund Total Energie

Der französische Energiekonzern Total umschreibt seine Leistungsportfolio wie folgt:

„TOTAL ist ein globaler, integrierter Energieproduzent und -lieferant, das viertgrößte internationale Öl- und Gasunternehmen der Welt und das zweitgrößte Solarunternehmen. Wir tragen jeden Tag dazu bei, den wachsenden globalen Energiebedarf zu befriedigen. Das gehört zu einer der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dabei sind Exzellenz, Menschen und Innovation die wichtigsten Erfolgsfaktoren für unser Bestreben, eine andere und bessere Energiezukunft zu realisieren.

Die Geschichte von TOTAL beginnt vor beinahe einem Jahrhundert mit der Suche nach Ölfeldern. Heute sind wir in 130 Ländern tätig und beschäftigen rund 100.000 Mitarbeiter. Von der Suche nach neuen Ressourcen bis hin zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen an Kunden, arbeiten wir entlang der Wertschöpfungskette. Diese Positionierung und unser diversifizierter Energiemix (Erdöl, Erdgas, Solarenergie, Biomasse) ermöglichen es uns, die wachsenden Erwartungen unserer Kunden proaktiv zu erfüllen sowie uns an Markttrends anzupassen.

In Deutschland ist TOTAL in den Sparten Chemie, Raffinerie, Marketing & Service, Gas und Strom tätig. Entwicklung und Forschung betreibt TOTAL im Bereich neue alternative Energien.

Die Raffinerie in Leuna produziert mit einer maximalen Kapazität von 12 Mio. Tonnen Rohöl jährlich Benzin, Diesel, Heizöl, Methanol, Flugkraftstoffe und viele weitere Produkte. Zusätzlich zur eigenen Raffinerie in Leuna ist TOTAL auch an der PCK Raffinerie in Schwedt beteiligt.

TOTAL Deutschland verfügt über 1.100 Tankstellen. Kraftstoffe von höchster Qualität, Schmierstoffe, Autozubehör, Autowäsche und ein umfassendes Shop- und Café-Angebot werden von Autofahrern täglich geschätzt.“ (Quelle).

1 thought on “Total kauft Direct Energie um regenerative Energien zu stärken

  1. Meiner Meinung nach ein guter und richtiger Schritt von Total. Schon jetzt belasten wir zukünftige Generationen mit unserem Atomstrom. Auch Braunkohlekraftwerke sind extrem umweltschädlich und produzieren massig CO2. Grüne Energie ist ganz klar die Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.