Schweiz verbietet ausländisches Glücksspiel

In der Schweiz vermehren sich die Anzeichen, dass ausländische Glücksspielanbieter, also beispielsweise aus Deutschland, in dem Alpenland nicht mehr auf Kundenfang gehen können.

Bereits am 10. Juni 2017 hat es in der Schweiz eine eidgenössische Vorlage gegeben, in welcher sich mit dem Thema Glücksspiel in der Schweiz auseinandergesetzt worden ist.

Bei der anstehenden Volksabstimmung gelte derzeit folgendes Ergebnis rund um Glücksspiel in der Schweiz als wahrscheinlich, schreibt die Boulevardzeitung „Blick“:

30 Prozent könnten für ein Verbot von Glücksspielwerbung aus dem Ausland in der Schweiz stimmen. Nur 23 Prozent seien explizit dagegen. [1]

Fakt ist: Ob Powerball oder Euro-Lotto: Immer mehr Menschen weltweit spielen begeistert weltweit an Lotterien mit. Grund: Die Gewinne sind in einigen Lotterien um ein Vielfaches höher, als sie in der Schweiz erzielbar wären.

Einzelnachweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.