Skip to main content
Mittwoch, 29. Juli 2020

Frankreich mit Rekord-Arbeitslosigkeit seit 18 Jahren: 2,94 Mio. Menschen ohne Job

Die französische Insel Mont St Michel im Sonnenuntergang.
Die französische Insel Mont St Michel im Sonnenuntergang.

Während die deutschen Arbeitsmarkt-Statistiker Weltmeister im Schönrechnen sind und ein Verschiebebahnhof von arbeitslosen Hartz-IV-Empfängern in Fortbildungsmaßnahmen in vielen Städten im Gange ist, um Arbeitslosen nicht mehr offiziell als Arbeitslose ausweisen zu müssen, verkündete nun Frankreich:

Man habe in Frankreich die höchste Arbeitslosigkeit seit 18 Jahren, also seit 1997. Insgesamt haben demnach in Frankreich 2.941.000 Menschen im dritten Quartal 2015 keinen Job. Das sind 75.000 mehr als im Quartal zuvor, beziehungsweise 0,2 Punkte mehr.

In Frankreich verwendet das Institut für Statistik die Rechnungsmethode der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), um zu einer Ausweisung der Arbeitslosenzahlen zu gelangen. In der französischen Arbeitslosenquote sind allerdings auch Arbeitslose aus alten Übersee-Kolonien enthalten, wobei die Quote sich an der Anzahl der Erwerbsbevölkerung in Frankreich und den Überseekolonien richtet.

Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen sind in Frankreich junge Menschen, vor allem Immigranten und Bürger aus ehemaligen französischen Kolonien, die ein generelles Anrecht haben, sich auch in Frankreich niederzulassen. So ist in der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen mit 24,6%  ebenfalls der höchste Arbeitslosen-Anstieg seit Jahren zu verzeichnen.

Ein Arbeitsloser im Sinne der ILO-Statistik ist eine Person im erwerbsfähigen Alter, die in mindestens zwei statistisch berücksichtigten Wochen keine einzige Stunde gearbeitet hat und aktiv bemüht ist, einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Die nun für Frankreich veröffentlichen Arbeitslosenzahlen sind eine Ohrfeige für die Arbeitsmarktpolitik des französischen Präsidenten François Hollande (Sozialisten). Er hat mehrmals versprochen, er werde sowohl in der ersten Amtszeit, wie in der zweiten (die bei Wiederwahl 2017 beginnen würde), dafür sorgen, dass die Arbeitslosigkeit in Frankreich sinkt.

Hintergrund Internationale Arbeitsorganisation (IAO)

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO, beziehungsweise ILO) ist als Sonderorganisation der Vereinten Nationen beauftragt, soziale Gerechtigkeit sowie Menschen- und Arbeitsrechte zu befördern.

Seltsamerweise ist die Homepage der IAO lediglich in drei Sprachen: In Englisch, Französisch und Spanisch. Weder stehen die dort hinterlegten Texte in Chinesisch, Indisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch oder in Deutsch zu Verfügung. Das dürfte einer der Gründe sein, weshalb die dort veröffentlichen Statements nicht sonderlich weitläufig bekannt und gebräuchlich sind. Auch sei dies einmal mehr ein Zeichen dafür, dass die UNO ein westliches Vehikel ist, monieren Kritiker.

Die IAO heißt auf Englisch „International Labour Organization“ (ILO), auf Französisch „Organisation internationale du travail“ (OIT) und auf Spanisch „Organización Internacional del Trabajo“.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Das Bundeswirtschaftsministerium von Peter Altmaier stört sich scheinbar nicht daran, wenn Abzockportale wie Jobleads das staatliche Logo des Ministeriums zur weiteren Kundenakquise nutzen.
Montag, 13. April 2020

Premium? -

Warnung vor Jobportal «JOBLEADS» und Vorwürfe wegen Trustpilot Bewertungs-Manipulation

Das Hamburger Jobportal JOBLEADS von der JobLeads GmbH (Brandstwiete 4, 20457 Hamburg), sieht sich seit Jahren massiver Vorwürfe ausgesetzt: Abzocke von Arbeitslosen und sonstigen Jobsuchenden durch teils irreführendes Marketing rund um angebliche „Premium“-Jobangebote lautet einer von vielen Vorwürfen gegen das Portal. Jobleads zielt besonders auf jobsuchende arbeitslose Manager und Führungskräfte ab. Laut Bundesanzeiger werden als Verantworte des Portals Christian von Ahlen, Jan Hendrik von Ahlen und Martin Schmidt genannt. Sie […]

Millionengewinne mit Spielautomaten.
Sonntag, 09. Juni 2019

Software -

Manipulierte Spielautomaten für 48 Millionen Euro Steuerhinterziehung in Hagen genutzt?

Dass Steuerhinterzieher manchmal extrem trickreich vorgehen können, zeigt ein Fall, welcher vom Landgericht Hagen in Nordrhein-Westfahlen verhandelt wird. Hier stehen zwei Brüder vor Gericht. Sie sollen mit Hilfe einer in Spielautomaten eingebauten Software künstlich ihre Umsatzausweisungen drastisch und falsch nach unten gerechnet haben. Auf diesem Wege soll die sehr hohe Summe von 48 Millionen Euro Steuern hinterzogen worden sein. Die beiden Brüder, 39 und 43 Jahre alt, stehen gemeinsam mit […]

Iran-Geschäfte durch Huawei sind eigentlich völlig legal. Hier das Huawei P8 .
Freitag, 14. Dezember 2018

US -

Völkerrechtswidrige Verhaftung Huawei-Milliardärstochter Meng Wanzhou in Kanada

Kommentar – Trotz der US-Attacken gegen den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei: Die Handys gehören weltweit zu den besten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Nutzer schwärmen: Man erhalte beispielsweise das in Tests sehr gut abgeschnittene Huawei P10 64GB bereits zu einem Drittel des Preises eines iPhone. Kein Wunder, dass die USA nervös werden. Denn längst hat sich der chinesische Handyhersteller Huawei bei den Absatzzahlen vor Apple, aber nach Südkoreas Samsung, auf Platz 2 […]

Die 49-jährige Facebook-Chefin Sheryl Sandberg. Foto: Facebook Presse
Freitag, 30. November 2018

Davos -

Facebooks Sheryl Sandberg soll Mitarbeiter angewiesen haben George Soros finanzielle Interessen zu untersuchen

Der Ungar George Soros, ein bekannter Multimilliardär, der seit vielen Jahren in den USA lebt, entkam nicht nur dem deutschen Holocaust im Zweiten Weltkrieg. Er entkam auch so manchem politischen Angriff in den vergangenen Jahrzehnten. Jetzt berichtet die amerikanische Tageszeitung New York Times (NYT) eine etwas abenteuerliche Geschichte: Demnach habe Sheryl Sandberg, die Chefin von Facebook, Kommunikationsmitarbeiter von Facebook gebeten, George Soros „finanzielle Interessen“ zu untersuchen. Anlass seien diversen Angriffe […]

1945 wurde im Urlaubsort Jalta auf der Krim von Russland, den USA, Großbritannien und Frankreich die Teilung Deutschalnds beschlossen und der Aufstieg Russlands zur Weltmacht besiegelt. Deshalb ist der Ort für die Russen von sehr hoher politischer Bedeutung.
Sonntag, 11. November 2018

„Wie sich die US-Sanktionen gegen die Krim Erholungsorte auswirken“

Die USA haben erneut Sanktionen gegen ihren Erzrivalen auf der geopolitischen Bühne, gegen Russland, erlassen. Betroffen ist auch die Halbinsel Krim. Die Bürger der Krim hatten sich vor einigen Jahren in einer Volksabstimmung mehrheitlich für die Fusion mit dem alten Mutterland Russland, beziehungsweise der Russischen Föderation, ausgesprochen. Damit hatten sie für einen internationalen Eklat gesorgt. Jetzt veröffentliche das russische Nachrichtenportal AiF.ru unter der Überschrift „Wie sich die Sanktionen der USA […]

sr
Ob Schweiz, Österreich oder Deutschland: Nach Jahrzehnten des Stillstands wird endlich wieder gebaut. Doch einige fürchten eine Immobilienblase.
Donnerstag, 13. September 2018

Immobilien -

Wohnungsleerstand Schweiz: Neuer Höchstwert!

Seitdem viele Menschen der Meinung sind, es lohe sich nicht mehr, sein Geld auf dem Sparkonto zu sparen, investieren Millionen Menschen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wie blöd in Immobilien. Doch es kann auch nach hinten losgehen. Jetzt teile das Schweizer Bundesamt für Statistik (BFS) mit, wonach der Wohnungsleerstand in der Schweiz einen neuen Höchststand erreicht habe. So stünden insgesamt 72.294 Wohnungen und Häuser in der Schweiz zum Stichtag […]