Skip to main content
Freitag, 22. Februar 2019

Münchner Immobilien-Millionär schließt Taxifahren nicht mehr aus

München eine Stadt, in der viele aufsteigen, aber auch viele Angst vorm Abstieg haben. (Bild: pixabay.com / CC0 Creative Commons)
München eine Stadt, in der viele aufsteigen, aber auch viele Angst vorm Abstieg haben. (Bild: pixabay.com / CC0 Creative Commons)

Kürzlich war ich mit einem Geschäftsfreund zum Frühstücken bei Käfer in München. Bei dem Geschäftsfreund handelt es sich um einen Immobilien-Unternehmer, der in München und anderen Gemeinden Wohn- und Geschäftshäuser hat, die er vermietet.

Erst kürzlich verkaufte er ein schönes Geschäftshaus, eine Gründerzeitvilla, für immerhin gut drei Millionen Euro. Nun könnte man meinen, ein Mann, der aus eigener Kraft so viel erreicht hat und nun Mitte 70 ist, müsste frei von Ängsten sein.

Dem war nicht so. Er sagte mir: Das Leben, auch die beiden Weltkriege, hätten ihm gezeigt, dass man alles wieder verlieren könne. Auch der Umgang mit Anton Schlecker, immerhin über Jahrzehnte einer der größten und erfolgreichsten deutschen Unternehmer und über viele Jahre von Forbes als einer von rund 100 deutschen Milliardären geführt, zeige dies.

Doch damit nicht genug: Er, der Münchner Multimillionär, der gerade in einem noblen Münchner Stadtteil wieder ein Haus saniert, aufstockt, um es dann teuer zu vermieten, schließe auch nicht aus, dass er, wenn sich die Finanzkrise weiter verschärfe, möglicherweise nochmal Taxi fahren müsse. Angst habe er davor aber nicht. Dann sei es eben so.

Dabei ist der Unternehmer vom Taxifahren derzeit so weit entfernt, wie der Postbote vom Amt des Kanzlers in Berlin. Immerhin gibt es in München Wohnungsknappheit und die Mieten steigen und steigen und steigen.

Auch die Immobilienpreise, die er erzielen könnte, wenn er seine Häuser, die er besitzt, statt zu vermieten, verkaufen würde, scheinen nicht ernsthaft Gedanken zu erlauben, dass so ein Immobilien-Unternehmer in München kurz davor steht, zur Tafel gehen zu müssen.

Ich fragte mich: Woher kommen bei diesem gestandenen und durchaus lustigen Mann diese Gedanken, die eben doch fast Lebensängste sind?

Eigentlich ist das aber auch egal. Es macht ihn mir sympathisch. Es zeigt, dass er bodenständig geblieben ist, dass er weiß, wo den Menschen der Schuh drücken kann. Es zeigt, dass er weiß, dass alles endlich ist.

Sympathisch macht es ihn auch, da er sagt, er lege großen Wert drauf, dass sein Sohn weiterhin seinen Job als Jurist in einer großen Münchner Firma behalte. Man könne ja nie wissen. „Dann hat er doch was“, meint der Münchner Unternehmer und lacht verschmitzt, bevor er seinem Laster mal wieder nachgeht: Rauchen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Iran-Geschäfte durch Huawei sind eigentlich völlig legal. Hier das Huawei P8 .
Freitag, 14. Dezember 2018

US -

Völkerrechtswidrige Verhaftung Huawei-Milliardärstochter Meng Wanzhou in Kanada

Kommentar – Trotz der US-Attacken gegen den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei: Die Handys gehören weltweit zu den besten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Nutzer schwärmen: Man erhalte beispielsweise das in Tests sehr gut abgeschnittene Huawei P10 64GB bereits zu einem Drittel des Preises eines iPhone. Kein Wunder, dass die USA nervös werden. Denn längst hat sich der chinesische Handyhersteller Huawei bei den Absatzzahlen vor Apple, aber nach Südkoreas Samsung, auf Platz 2 […]

Die 49-jährige Facebook-Chefin Sheryl Sandberg. Foto: Facebook Presse
Freitag, 30. November 2018

Davos -

Facebooks Sheryl Sandberg soll Mitarbeiter angewiesen haben George Soros finanzielle Interessen zu untersuchen

Der Ungar George Soros, ein bekannter Multimilliardär, der seit vielen Jahren in den USA lebt, entkam nicht nur dem deutschen Holocaust im Zweiten Weltkrieg. Er entkam auch so manchem politischen Angriff in den vergangenen Jahrzehnten. Jetzt berichtet die amerikanische Tageszeitung New York Times (NYT) eine etwas abenteuerliche Geschichte: Demnach habe Sheryl Sandberg, die Chefin von Facebook, Kommunikationsmitarbeiter von Facebook gebeten, George Soros „finanzielle Interessen“ zu untersuchen. Anlass seien diversen Angriffe […]

1945 wurde im Urlaubsort Jalta auf der Krim von Russland, den USA, Großbritannien und Frankreich die Teilung Deutschalnds beschlossen und der Aufstieg Russlands zur Weltmacht besiegelt. Deshalb ist der Ort für die Russen von sehr hoher politischer Bedeutung.
Sonntag, 11. November 2018

„Wie sich die US-Sanktionen gegen die Krim Erholungsorte auswirken“

Die USA haben erneut Sanktionen gegen ihren Erzrivalen auf der geopolitischen Bühne, gegen Russland, erlassen. Betroffen ist auch die Halbinsel Krim. Die Bürger der Krim hatten sich vor einigen Jahren in einer Volksabstimmung mehrheitlich für die Fusion mit dem alten Mutterland Russland, beziehungsweise der Russischen Föderation, ausgesprochen. Damit hatten sie für einen internationalen Eklat gesorgt. Jetzt veröffentliche das russische Nachrichtenportal AiF.ru unter der Überschrift „Wie sich die Sanktionen der USA […]

sr
Ob Schweiz, Österreich oder Deutschland: Nach Jahrzehnten des Stillstands wird endlich wieder gebaut. Doch einige fürchten eine Immobilienblase.
Donnerstag, 13. September 2018

Immobilien -

Wohnungsleerstand Schweiz: Neuer Höchstwert!

Seitdem viele Menschen der Meinung sind, es lohe sich nicht mehr, sein Geld auf dem Sparkonto zu sparen, investieren Millionen Menschen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wie blöd in Immobilien. Doch es kann auch nach hinten losgehen. Jetzt teile das Schweizer Bundesamt für Statistik (BFS) mit, wonach der Wohnungsleerstand in der Schweiz einen neuen Höchststand erreicht habe. So stünden insgesamt 72.294 Wohnungen und Häuser in der Schweiz zum Stichtag […]

Tausende Shops drücken sich um die fälligen Amazon Steuern.
Sonntag, 12. August 2018

Pflichtmitteilung -

Amazon Steuern: Steuerpflichtmitteilung für Onlineshops

Wer auf Amazon seine Waren verkauft, hat es bislang leicht, sich hinter über 100.000 anderen Shops, die auf dem amerikanischen Onlinemarktplatz hierzulande präsent sind, steuerlich zu verstecken. Dabei sind Amazon Steuern ein zunehmend wichtiges Thema. Vor allem Händler aus Fernost, besonders aus China, sind Meister darin, in Deutschland Waren zu verkaufen, aber keine Steuern zu bezahlen. Amazon Steuern Ein Gesetzentwurf des deutschen Bundesfinanzministeriums soll das nun ändern. [1] Künftig soll […]

Lieblingsziel von Karikaturen - die Reichen. (Bild: pixabay.com | CC0 Creative Commons)
Freitag, 22. Juni 2018

Money -

In der Schweiz leben 389.200 Millionäre

Obwohl die Schweiz mit zu den kleinsten Ländern in Europa gehört, leben dort mit 389.200 Millionären mit die meisten Millionäre. Damit liegt die Schweiz auf Platz 7 der weltweit über 200 Länder mit der höchsten Millionärsdichte. Den Schweizer Millionären und Milliardären gehört ein Vermögen von schätzungsweise rund 1.040 Milliarden Euro (1.204 Milliarden US-Dollar). Ein großer Vorteil in der Schweiz ist die hohe innen- und außenpolitische Sicherheit des Landes, die politische […]