Skip to main content
Sonntag, 17. November 2019

Total kauft Direct Energie um regenerative Energien zu stärken

Der französische Energiekonzern Total kauft sich den drittgrößten Anbieter alternativer Energien in Frankreich und zwar Direct Energie. Direct Energie schaffte es in nur wenigen Jahren mit dem Verkauf alternativer Energien ganz nach vorne im Energiemarkt, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien.

Total erhofft sich durch den Zukauf eine Stärkung im regenerativen Energiesektor.

Patrick Pouyanné der Chef von Total erklärte, man wolle zwar im Ölgeschäft bleiben, aber tendenziell weg vom Öl und hin zur Strom-Steckdose ohne Öl als Energieträger.

Neben dem alternativen Energiebereich möchte Total auch den Gasverkauf voranbringen. Grund: Für den Endverbraucher ist Gas gut zwei Drittel günstiger als Öl.

Pouyanné erklärte, man sei überzeugt, dass die Welt von morgen zunehmend elektrisch werde. Daher entspreche der Erwerb von Direct Energie für Total voll und ganz dem Wunsch nach Diversifizierung.

Direct Energie erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 1,692 Milliarden Euro (Quelle).

Hintergrund Total Energie

Der französische Energiekonzern Total umschreibt seine Leistungsportfolio wie folgt:

„TOTAL ist ein globaler, integrierter Energieproduzent und -lieferant, das viertgrößte internationale Öl- und Gasunternehmen der Welt und das zweitgrößte Solarunternehmen. Wir tragen jeden Tag dazu bei, den wachsenden globalen Energiebedarf zu befriedigen. Das gehört zu einer der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dabei sind Exzellenz, Menschen und Innovation die wichtigsten Erfolgsfaktoren für unser Bestreben, eine andere und bessere Energiezukunft zu realisieren.

Die Geschichte von TOTAL beginnt vor beinahe einem Jahrhundert mit der Suche nach Ölfeldern. Heute sind wir in 130 Ländern tätig und beschäftigen rund 100.000 Mitarbeiter. Von der Suche nach neuen Ressourcen bis hin zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen an Kunden, arbeiten wir entlang der Wertschöpfungskette. Diese Positionierung und unser diversifizierter Energiemix (Erdöl, Erdgas, Solarenergie, Biomasse) ermöglichen es uns, die wachsenden Erwartungen unserer Kunden proaktiv zu erfüllen sowie uns an Markttrends anzupassen.

In Deutschland ist TOTAL in den Sparten Chemie, Raffinerie, Marketing & Service, Gas und Strom tätig. Entwicklung und Forschung betreibt TOTAL im Bereich neue alternative Energien.

Die Raffinerie in Leuna produziert mit einer maximalen Kapazität von 12 Mio. Tonnen Rohöl jährlich Benzin, Diesel, Heizöl, Methanol, Flugkraftstoffe und viele weitere Produkte. Zusätzlich zur eigenen Raffinerie in Leuna ist TOTAL auch an der PCK Raffinerie in Schwedt beteiligt.

TOTAL Deutschland verfügt über 1.100 Tankstellen. Kraftstoffe von höchster Qualität, Schmierstoffe, Autozubehör, Autowäsche und ein umfassendes Shop- und Café-Angebot werden von Autofahrern täglich geschätzt.“ (Quelle).



Kommentare (1)


Wolfgang Hammerl Mai 10, 2018 um 16:32

Meiner Meinung nach ein guter und richtiger Schritt von Total. Schon jetzt belasten wir zukünftige Generationen mit unserem Atomstrom. Auch Braunkohlekraftwerke sind extrem umweltschädlich und produzieren massig CO2. Grüne Energie ist ganz klar die Zukunft!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Die Europäische Zentralbank in Frankfurt.
Mittwoch, 06. November 2019

Neutralitätspflicht verletzt -

Lagarde will nur noch grün investieren in der EZB und erntet heftige Gegenwehr

Eigentlich unterliegt die Europäische Zentralbank (EZB) einem Neutralitätsprinzip. Ihre Investments sollen sich an Kriterien wie Seriosität und Anlage-Sicherheit orientieren. Doch kaum ist die Französin Christine Lagarde im Machtzentrum der zweitwichtigsten Bank der Welt angekommen, gibt es Stunk wohin man schaut und einen drastischen internen Personalumbau. Grund: Lagarde will anscheinend auf den grünen Protestzug aufspringen, zumindest behauptet sie das öffentlich. So wolle sie angeblich nur noch in Unternehmen oder Anleihen investieren, […]

Millionengewinne mit Spielautomaten.
Sonntag, 09. Juni 2019

Software -

Manipulierte Spielautomaten für 48 Millionen Euro Steuerhinterziehung in Hagen genutzt?

Dass Steuerhinterzieher manchmal extrem trickreich vorgehen können, zeigt ein Fall, welcher vom Landgericht Hagen in Nordrhein-Westfahlen verhandelt wird. Hier stehen zwei Brüder vor Gericht. Sie sollen mit Hilfe einer in Spielautomaten eingebauten Software künstlich ihre Umsatzausweisungen drastisch und falsch nach unten gerechnet haben. Auf diesem Wege soll die sehr hohe Summe von 48 Millionen Euro Steuern hinterzogen worden sein. Die beiden Brüder, 39 und 43 Jahre alt, stehen gemeinsam mit […]

Iran-Geschäfte durch Huawei sind eigentlich völlig legal. Hier das Huawei P8 .
Freitag, 14. Dezember 2018

US -

Völkerrechtswidrige Verhaftung Huawei-Milliardärstochter Meng Wanzhou in Kanada

Kommentar – Trotz der US-Attacken gegen den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei: Die Handys gehören weltweit zu den besten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Nutzer schwärmen: Man erhalte beispielsweise das in Tests sehr gut abgeschnittene Huawei P10 64GB bereits zu einem Drittel des Preises eines iPhone. Kein Wunder, dass die USA nervös werden. Denn längst hat sich der chinesische Handyhersteller Huawei bei den Absatzzahlen vor Apple, aber nach Südkoreas Samsung, auf Platz 2 […]

Die 49-jährige Facebook-Chefin Sheryl Sandberg. Foto: Facebook Presse
Freitag, 30. November 2018

Davos -

Facebooks Sheryl Sandberg soll Mitarbeiter angewiesen haben George Soros finanzielle Interessen zu untersuchen

Der Ungar George Soros, ein bekannter Multimilliardär, der seit vielen Jahren in den USA lebt, entkam nicht nur dem deutschen Holocaust im Zweiten Weltkrieg. Er entkam auch so manchem politischen Angriff in den vergangenen Jahrzehnten. Jetzt berichtet die amerikanische Tageszeitung New York Times (NYT) eine etwas abenteuerliche Geschichte: Demnach habe Sheryl Sandberg, die Chefin von Facebook, Kommunikationsmitarbeiter von Facebook gebeten, George Soros „finanzielle Interessen“ zu untersuchen. Anlass seien diversen Angriffe […]

1945 wurde im Urlaubsort Jalta auf der Krim von Russland, den USA, Großbritannien und Frankreich die Teilung Deutschalnds beschlossen und der Aufstieg Russlands zur Weltmacht besiegelt. Deshalb ist der Ort für die Russen von sehr hoher politischer Bedeutung.
Sonntag, 11. November 2018

„Wie sich die US-Sanktionen gegen die Krim Erholungsorte auswirken“

Die USA haben erneut Sanktionen gegen ihren Erzrivalen auf der geopolitischen Bühne, gegen Russland, erlassen. Betroffen ist auch die Halbinsel Krim. Die Bürger der Krim hatten sich vor einigen Jahren in einer Volksabstimmung mehrheitlich für die Fusion mit dem alten Mutterland Russland, beziehungsweise der Russischen Föderation, ausgesprochen. Damit hatten sie für einen internationalen Eklat gesorgt. Jetzt veröffentliche das russische Nachrichtenportal AiF.ru unter der Überschrift „Wie sich die Sanktionen der USA […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen