Skip to main content
Montag, 13. August 2018

Total kauft Direct Energie um regenerative Energien zu stärken

Der französische Energiekonzern Total kauft sich den drittgrößten Anbieter alternativer Energien in Frankreich und zwar Direct Energie. Direct Energie schaffte es in nur wenigen Jahren mit dem Verkauf alternativer Energien ganz nach vorne im Energiemarkt, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien.

Total erhofft sich durch den Zukauf eine Stärkung im regenerativen Energiesektor.

Patrick Pouyanné der Chef von Total erklärte, man wolle zwar im Ölgeschäft bleiben, aber tendenziell weg vom Öl und hin zur Strom-Steckdose ohne Öl als Energieträger.

Neben dem alternativen Energiebereich möchte Total auch den Gasverkauf voranbringen. Grund: Für den Endverbraucher ist Gas gut zwei Drittel günstiger als Öl.

Pouyanné erklärte, man sei überzeugt, dass die Welt von morgen zunehmend elektrisch werde. Daher entspreche der Erwerb von Direct Energie für Total voll und ganz dem Wunsch nach Diversifizierung.

Anzeige

Direct Energie erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 1,692 Milliarden Euro (Quelle).

Hintergrund Total Energie

Der französische Energiekonzern Total umschreibt seine Leistungsportfolio wie folgt:

„TOTAL ist ein globaler, integrierter Energieproduzent und -lieferant, das viertgrößte internationale Öl- und Gasunternehmen der Welt und das zweitgrößte Solarunternehmen. Wir tragen jeden Tag dazu bei, den wachsenden globalen Energiebedarf zu befriedigen. Das gehört zu einer der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dabei sind Exzellenz, Menschen und Innovation die wichtigsten Erfolgsfaktoren für unser Bestreben, eine andere und bessere Energiezukunft zu realisieren.

Die Geschichte von TOTAL beginnt vor beinahe einem Jahrhundert mit der Suche nach Ölfeldern. Heute sind wir in 130 Ländern tätig und beschäftigen rund 100.000 Mitarbeiter. Von der Suche nach neuen Ressourcen bis hin zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen an Kunden, arbeiten wir entlang der Wertschöpfungskette. Diese Positionierung und unser diversifizierter Energiemix (Erdöl, Erdgas, Solarenergie, Biomasse) ermöglichen es uns, die wachsenden Erwartungen unserer Kunden proaktiv zu erfüllen sowie uns an Markttrends anzupassen.

In Deutschland ist TOTAL in den Sparten Chemie, Raffinerie, Marketing & Service, Gas und Strom tätig. Entwicklung und Forschung betreibt TOTAL im Bereich neue alternative Energien.

Die Raffinerie in Leuna produziert mit einer maximalen Kapazität von 12 Mio. Tonnen Rohöl jährlich Benzin, Diesel, Heizöl, Methanol, Flugkraftstoffe und viele weitere Produkte. Zusätzlich zur eigenen Raffinerie in Leuna ist TOTAL auch an der PCK Raffinerie in Schwedt beteiligt.

TOTAL Deutschland verfügt über 1.100 Tankstellen. Kraftstoffe von höchster Qualität, Schmierstoffe, Autozubehör, Autowäsche und ein umfassendes Shop- und Café-Angebot werden von Autofahrern täglich geschätzt.“ (Quelle).

Anzeige

Anzeige



Kommentare (1)


Wolfgang Hammerl Mai 10, 2018 um 16:32

Meiner Meinung nach ein guter und richtiger Schritt von Total. Schon jetzt belasten wir zukünftige Generationen mit unserem Atomstrom. Auch Braunkohlekraftwerke sind extrem umweltschädlich und produzieren massig CO2. Grüne Energie ist ganz klar die Zukunft!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Tausende Shops drücken sich um die fälligen Amazon Steuern.
Sonntag, 12. August 2018

Pflichtmitteilung -

Amazon Steuern: Steuerpflichtmitteilung für Onlineshops

Wer auf Amazon seine Waren verkauft, hat es bislang leicht, sich hinter über 100.000 anderen Shops, die auf dem amerikanischen Onlinemarktplatz hierzulande präsent sind, steuerlich zu verstecken. Dabei sind Amazon Steuern ein zunehmend wichtiges Thema. Vor allem Händler aus Fernost, besonders aus China, sind Meister darin, in Deutschland Waren zu verkaufen, aber keine Steuern zu bezahlen. Amazon Steuern Ein Gesetzentwurf des deutschen Bundesfinanzministeriums soll das nun ändern. [1] Künftig soll […]

Lieblingsziel von Karikaturen - die Reichen. (Bild: pixabay.com | CC0 Creative Commons)
Freitag, 22. Juni 2018

Money -

In der Schweiz leben 389.200 Millionäre

Obwohl die Schweiz mit zu den kleinsten Ländern in Europa gehört, leben dort mit 389.200 Millionären mit die meisten Millionäre. Damit liegt die Schweiz auf Platz 7 der weltweit über 200 Länder mit der höchsten Millionärsdichte. Den Schweizer Millionären und Milliardären gehört ein Vermögen von schätzungsweise rund 1.040 Milliarden Euro (1.204 Milliarden US-Dollar). Ein großer Vorteil in der Schweiz ist die hohe innen- und außenpolitische Sicherheit des Landes, die politische […]

So sieht der Swissloop des ETH-Vereins aus, welcher an der Tesla-Ausschreibung teilgenommen hat. (Bild: YouTube-Video ETH-Uni Zürich)
Donnerstag, 24. Mai 2018

Schweizer Hochgeschwindigkeitsröhre Swissloop soll Pakete in 15 Minuten bringen

Tesla entwickelt seit Jahren mit Hilfe von Studententeams Loops, Hochgeschwindigkeitsröhren, über welche künftig Menschen mit höchsten Geschwindigkeiten transportiert werden könnten. Doch bei Loops geht es nicht nur um den Transport von Menschen. In der Schweiz tüfteln Studenten der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) an einem sogenannten Swissloop. Mit Hilfe eines solchen Swissloops, einer riesigen Vakuumröhre, sollen nach den Vorstellungen der Studenten Schweizer Städte künftig innerhalb von 15 Minuten mit […]

Sonntag, 20. Mai 2018

Deutsche Postbank AG dampft Service und und schließt jede 10. Filiale – Achtung vor freien Handelsvertretern in den Filialen

Kunden der Postbank müssen sich darauf einstellen, dass sie möglicherweise einen weiteren Weg zu ihrer Filiale haben, als bislang. So soll bis Ende 2018 jede 10. der rund 1000 Filialen in Deutschland und weiteren Ländern geschlossen werden. Absolut bedeutet dies, dass rund 100 Filialen dicht machen. „Am Ende werden es deutlich über 100 in diesem Jahr sein“, wird Postbank-Vorstandsmitglied Susanne Klöß von der Sonntagszeitung „Bild am Sonntag“ (BamS) zitiert, welche […]

Samstag, 19. Mai 2018

4762 deutsche Unternehmen sparen durch US-Steuerreform viel Geld

Während Deutschland für Unternehmen, erst recht für den Mittelstand, nach wie vor ein Höchststeuerland ist, hat US-Präsident Donald Trump vor wenigen Monaten eine massive Steuerreform verabschiedet. Sie spart den Unternehmen, die über 100 Millionen Menschen in den USA beschäftigen, mehrere Hunderte Milliarden Euro Steuern im Jahr. Doch nicht nur amerikanische Unternehmen sind von der US-Steuerreform betroffen, wie nun eine  Auskunft der deutschen Bundesregierung ergab. Demnach würden fast 5000 deutsche Unternehmen, […]