Skip to main content
Freitag, 22. Februar 2019

Absturz -

Finanzministerium bereitet Notfallplan für Rezension der Wirtschaft vor

Kommt die Krise?
Bild: Pixabay License
Kommt die Krise?

An vielen Ecken und Enden knarrt es mittlerweile in Deutschlands Wirtschaft. Die Sorgen vor einem Wirtschaftseinbruch wachsen.  Und mit ihnen die Akten im Finanzministerium, die nur eine Frage beantworten sollen: Was tun, wenn die Wirtschaft nicht nur kriselt, sondern in eine Rezension rutscht?

Einem Bericht des Hamburger Nachrichtenmagazins „Spiegel“ entsprechend, bereite das Berliner Bundeswirtschaftsministerium bereits einen entsprechenden Notfallplan vor.

Die Pläne laufen unter der Führung von Bundeswirtschaftsminister Olaf Scholz (SPD).
Im Zentrum der Anti-Krisenpläne stehe, so n-tv.de unter Berufung auf den „Spiegel“, dass Unternehmen einen umfangreichen Gestaltungsspielraum im Bereich der Abschreibungen (AfA) erhalten sollten, würde die Krise tatsächlich Deutschland mit voller Breitseite treffen.

Abschreibungen von Investitionen sind auch im privaten Bereich ein beliebtes Steuermittel, um Gelder locker zu machen.

Kosten für Wohnungssanierung absetzen

Beispielsweise können private Wohnungsbesitzer ihre Wohnungen sanieren, Küche und Bad komplett erneuern, und die dafür aufgewendeten Kosten dann in einem Zehnjahreszeitraum abschreiben.

Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass solcher sanierter Wohnraum oder Gewerberaum dann auch vermietet wird.

Ein weiterer Vorteil im finanzpolitischen Mittel der Afa ist, dass solcherlei Regierungs-Pläne relativ zügig im Parlament verabschiedet und umgesetzt werde könnten.

n-tv.de schreibt: „Je nach Ausmaß einer möglichen Wirtschaftskrise könnten die (Anmerkung: Pläne) einen Umfang von bis zu 35 Milliarden Euro haben.“

Neben den Abschreibungsmöglichkeiten seien auch Senkungen im Steuerbereich, vor allem im Einkommenssteuerbereich, angeblich auf der Regierungs-Agenda.

Deutschland das Land der Hochsteuer

Doch auch das ist klar: Solche Versprechen wurden in der Vergangenheit von CDU / CSU und der SPD immer wieder gemacht.

Dennoch gilt Deutschland nach wie vor weltweit als das Land mit der höchsten Einkommenssteuer.
Hinzu kommt: Fast nirgends auf der Welt sei Vermögensaufbau vor allem für die Mittelschicht „auf Grund einer sehr früh greifenden Spitzensteuer so schwierig wie in Deutschland“. Das sagt eine Kölner Steuerfachfachfrau gegenüber steuerratschlag.eu.

Ähnlich sieht es im Nachbarland Österreich aus. Hier titelte beispielsweise kürzlich „Die Presse“: „Studie: Hälfte der Österreicher hat weniger als 16.000 Euro Geldvermögen“. (2)

Einzelnachweis

(1) Milliarden-Steuersenkung geplant Finanzministerium wappnet sich für Wirtschaftskrise, In: n-tv.de vom 5. Januar 2019.

(2) Studie: Hälfte der Österreicher hat weniger als 16.000 Euro Geldvermögen, In: Die Presse vom 30.10.2017.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Gehen die Steuern in Indonesien rauf? Hier Jakarta.
Montag, 11. Februar 2019

Einkommenssteuer -

Wahlkampf in Indonesien – Steuern könnten von 8,4 Prozent auf 16 steigen

In Indonesien wird 2019 ein neuer Präsident im Rahmen der Wahlen für die Zentralregierung von den Bürgern gewählt. Ein Thema dabei ist, ob die Einkommenssteuer erhöht werden soll. Die Nummer zwei im Kampf um den Stuhl des Präsidenten von Indonesien, Prabowo Subianto, kündigte jetzt an, er wolle im Falle eines Wahlsiegs die niedrige Einkommenssteuerquote für Bürger in Höhe von 8,4 bis 10 Prozent auf 16 Prozent erhöhen. [1] Subianto argumentiert, […]

Einbahnstraße: Wer arm ist in den USA ist froh über einen Mindestlohn.
Samstag, 29. Dezember 2018

Armut -

Mindestlohn USA: Missouri hebt auf 7,55 Euro die Stunde an

Nicht nur in Deutschland gibt es einen Mindestlohn, sondern auch in den USA. Hier teilte nun der Bundesstaat Missouri mit, der Mindestlohn pro Stunde werde auf 7,55 Euro erhöht. Das bedeutet ein Anstiegt von 60 Dollar-Cent, beziehungsweise 0,53 Euro-Cent. Auf einen Wochenlohn hoch gerechnet, verdienen ab Januar 2019 Bewohner in Missouri entsprechend mindestens 302 Euro im Rahmen einer 40-Stunden-Woche. Beziehungsweise einen monatlichen Mindestlohn von 1.208 Euro. Zum Vergleich: Der Mindestlohn […]

Die 49-jährige Facebook-Chefin Sheryl Sandberg. Foto: Facebook Presse
Freitag, 30. November 2018

Davos -

Facebooks Sheryl Sandberg soll Mitarbeiter angewiesen haben George Soros finanzielle Interessen zu untersuchen

Der Ungar George Soros, ein bekannter Multimilliardär, der seit vielen Jahren in den USA lebt, entkam nicht nur dem deutschen Holocaust im Zweiten Weltkrieg. Er entkam auch so manchem politischen Angriff in den vergangenen Jahrzehnten. Jetzt berichtet die amerikanische Tageszeitung New York Times (NYT) eine etwas abenteuerliche Geschichte: Demnach habe Sheryl Sandberg, die Chefin von Facebook, Kommunikationsmitarbeiter von Facebook gebeten, George Soros „finanzielle Interessen“ zu untersuchen. Anlass seien diversen Angriffe […]

Klassische Enkeltrickbetrüger sind meist junge Frauen oder Männer, die mit Charme Rentner und Einsame mit Lügenmärchen geschickt über den Tisch ziehen und ausräubern.
Donnerstag, 22. November 2018

Rentner -

Enkeltrickbetrügerin ergaunert mit ‚Notar‘ 70.000 Euro in der Schweiz

Kreuzlingen ist ein kleines beschauliches Städtchen in der Schweiz. Es grenzt nicht nur an den Bodensee, sondern auch an die deutsche Nachbarstadt Konstanz, die wiederum für eine komplett mittelalterlich erhaltene Innenstadt berühmt ist.  Konstanz ist auch dafür berühmt, dass vor 600 Jahren auf dem Konstanzer Konzil mit viel Tamtam ein Papst gewählt worden war. Das beeindruckende Konzil-Gebäude steht noch heute in bester Lage direkt am Bodensee. Doch die Beschaulichkeit der […]

1945 wurde im Urlaubsort Jalta auf der Krim von Russland, den USA, Großbritannien und Frankreich die Teilung Deutschalnds beschlossen und der Aufstieg Russlands zur Weltmacht besiegelt. Deshalb ist der Ort für die Russen von sehr hoher politischer Bedeutung.
Sonntag, 11. November 2018

„Wie sich die US-Sanktionen gegen die Krim Erholungsorte auswirken“

Die USA haben erneut Sanktionen gegen ihren Erzrivalen auf der geopolitischen Bühne, gegen Russland, erlassen. Betroffen ist auch die Halbinsel Krim. Die Bürger der Krim hatten sich vor einigen Jahren in einer Volksabstimmung mehrheitlich für die Fusion mit dem alten Mutterland Russland, beziehungsweise der Russischen Föderation, ausgesprochen. Damit hatten sie für einen internationalen Eklat gesorgt. Jetzt veröffentliche das russische Nachrichtenportal AiF.ru unter der Überschrift „Wie sich die Sanktionen der USA […]

In Berlin gibt es Tausende normale gelbe Taxis aber nur wenig Uber-Angebote, wie diese Uber-Karte zeigt.
Mittwoch, 17. Oktober 2018

IPO -

Uber Börsengang soll angeblich 120 Milliarden Dollar einspielen können

In den USA berichten mehrere Zeitungen, darunter das „The Wall Street Journal“, wonach der amerikanische Taxi-Konkurrent im Personenbeförderungsgeschäft, die Uber Technologies Inc., angeblich bis zu 120 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 104 Milliarden Euro) durch einen Börsengang einnehmen könne. Die hohe Uber-Bewertung wird aber natürlich gezielt von Investoren gestreut, die schon in Uber investiert haben und wissen: Je mehr über Medien der angebliche Wert eines Unternehmens in die Höhe gejazzt wird, desto […]